Home>Leistungen>Zertifizierung DGNB . LEED

Wirtschaftliche Planungsansätze der Bau- und Nutzungskosten

Was bedeutet "nachhaltiges Bauen"?

Nachhaltiges Bauen heißt intelligent bauen: Im Mittelpunkt steht ein umfassendes Qualitätskonzept, das der Bau- und Immobilienwirtschaft ebenso dient wie der Gesellschaft. Nachhaltige Immobilien sind umweltfreundlich, ressourcensparend, für ihre Nutzer behaglich und gesund und fügen sich optimal in ihr soziokulturelles Umfeld ein.

Das „Green Building-Konzept“ des DGNB-Systems

Das DGNB-System (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) und seine Gütesiegel dienen der objektiven Beschreibung und Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden und Stadtquartieren. Bewertet wird die Qualität im umfassenden Sinne über den kompletten Gebäudelebenszyklus hinweg.

Das Gütesiegel geht dabei über die ökologischen Aspekte des „green building“ weit hinaus und bezieht die ökonomische Leistungsfähigkeit von Gebäuden sowie soziokulturelle und funktionale Aspekte gleichberechtigt ein. Als leistungsorientiertes Ratingsystem deckt das DGNB-System alle relevanten Felder des nachhaltigen Bauens ab und zeichnet herausragende Gebäude in den Kategorien Gold, Silber und Bronze aus.

Das Gütesiegel basiert auf dem Gedanken einer integralen Planung, die frühzeitig die Ziele des nachhaltigen Bauens für ein Projekt definiert. So können mit dem aktuellen Stand der Technik zukunftsfähige Gebäude entstehen – und ihre Qualität mit dem neuen Gütesiegel vermitteln. Mit dem Gütesiegel wird Nachhaltigkeit also messbar und vergleichbar. 

Ingenieurbüro Liebert ist seit mehreren Jahren Mitglied in der DGNB. Unsere Kompetenz hinsichtlich nachhaltiger und ökologischer Planung zeigt sich in erfolgreich zertifizierten Projekten wieder, wie z. B. die Konzeption von mehreren Bürogebäuden als „Nullenergie-Haus“ mit den Auszeichnungen „DGNB Gold“ und „LEED Platinum“. Mehrere Projekte befinden sich zur Zeit in der Zertifizierungsphase.

LEED - Das amerikanische und kanadische Nachhaltigkeitszertifikat

Zur Klassifizierung nachhaltiger Gebäude wurde das US-amerikanische System LEED(= Leadership in Energy and Environmental Design) 1998 auf Basis des britischen Zertifizierungssystems BREEAM entwickelt. Die Beurteilung von Gebäuden erfolgt bei LEED durch Punktevergabe für einzelne Kriterien. Die Summe der erreichten Punkte entscheidet, wie das Bauwerk bei der Zertifizierung eingestuft wird. LEED bezieht sich auf alle Phasen des Lebenszyklus.

Beurteilungskategorien:

  • Nachhaltiger Grund und Boden (Sustainable sites)
  • Wassereffizienz (Water efficiency)
  • Energie und Atmosphäre (Energy & atmosphere)
  • Materialien und Ressourcen (Materials & resources)
  • Innenraumqualität (Indoor environmental quality)
  • Innovation und Designprozess (Innovation & design process)

Die Zertifizierung erfolgt bei LEED in Silber, Gold und Platin.